Referenzen

Die Angaben von Referenzkunden erscheinen ein sinnvolles Instrument zur Neukundengewinnung zu sein.

Wir haben die Erfahrung gemacht, dass in einigen Branchen, wie auch die der Unternehmensberatung und des Coachings, teilweise ein regelrechtes Referenzposing stattfindet.

Welchen Wert hat die Angabe von zig Referenzkunden? Kann die wahrheitsgemäße Angabe grundsätzlich unterstellt werden? Welcher Auftrag und welche Intensität verbirgt sich hinter der Referenzangabe?

Dazu ein Beispiel: Wir beraten ein großes Handelsunternehmen über einen Zeitraum von 6 Monaten und coachen sämtliche Führungsebenen durch Trainings, Workshops, Seminare, etc. Dies wäre die Angabe eines Referenzkunden wert. Ein Wettbewerber berät in der gleichen Zeit 12 Unternehmen „oberflächig“ im Rahmen halbtags Veranstaltungen. Die Intensität und Beratungstiefe geht aus der bloßen Angabe von Referenzkunden nicht hervor.

Unabhängig davon ist für uns Vertrauen und Verschwiegenheit das höchste Gut einer Geschäftsbeziehung. Aus diesem Grund veröffentlichen wir keine Kundenlisten auf unserer Internetseite.

Selbstverständlich stellen wir Ihnen im Rahmen der Geschäftsanbahnung auf Anfrage Auszüge unserer gewerblichen Referenzkunden zur Verfügung. Diese beziehen sich auf die folgenden Maßnahmen:

  • Führungskräftecoaching
  • Teamentwicklungsprozesse
  • Veränderungsmanagement (Change-Management)
  • Leitbildprozesse
  • Gründungscoaching
  • Gastronomieberatung