Coaching ist nur auf der gleichen „Wellenlänge“ erfolgreich!

Welche Coaching-Ausbildung ist die Richtige???

Es gibt in Deutschland über 400 Coachingausbildungen. Leider sind nur die wenigsten wissenschaftlich fundiert. Dies stellte bereits 2004 Siegfried Greif, Professor für Psychologie an der Universität Osnabrück fest. Die häufigste Grundlagen-Coach-Ausbildung in Deutschland ist das sogenannte NLP, eine Sammlung von Kommunikationstechniken, die verspricht, psychische Muster so zu verändern, dass eine Steigerung der Effektivität zu erwarten ist. „Die Forschung hat nun mal längst bewiesen, dass das nicht funktioniert“, so Greif.

Irritierend ist auch die Tatsache, dass das von Fokus und Xing ausgelobte Siegel „Top-Coach“ den Coaches für 5.000,- € zum Kauf angeboten wurde. Das wirkt nicht unbedingt vertrauensvoll…

Betrachten wir die mehr als 400 Institute in Deutschland, die eine Ausbildung zum Business-Coach, Life-Coach, etc. anbieten. Sicher tritt jeder an, mit seiner speziellen Ausbildung der Beste zu sein. Doch das Tragen des Zertifikates alleine macht den Träger nicht zum Top-Coach: Die wichtigsten Eigenschaften des Coaches sind: Empathie, Authentizität, Professionalität und die Eigenschaft zur richtigen Zeit die richtigen Fragen zu stellen. All das lernt man durch Erfahrungen mit unterschiedlichen Charaktern.

Unser Ratschlag an Klienten: Die Chemie muss stimmen; es spielt kaum eine Rolle, welche Art der Ausbildung, Technik oder Zertifizierung der Coach bietet. Coaching ist nur auf der gleichen „Wellenlänge“ erfolgreich.