Förderprogramme für Gründer

Förderprogramme für Gründungsunternehmen: Wir geben Ihnen einen schnellen Überblick der Förderangebote für Gründer und junge Unternehmen im Land Niedersachsen.

 

„Was ist förderfähig? Wieviel wird gefördert? Unter welchen Voraussetzungen wird gefördert?“

Das sind die Top3-Fragen im Rahmen der Gründungsberatung. Einen schnellen Überblick erhalten Sie hier.

Fördermittel für Gründer in Niedersachsen

FörderprogrammWer wird gefördert?Was wird gefördert?Wie wird gefördert?Was ist sonst noch zu beachten?
„Förderung unternehmerischen Know-hows durch Unternehmensberatung“ (BAFA)Jungunternehmen: Junge Unternehmen, die nicht länger als zwei Jahre am Markt sind.
Bestandsunternehmen: Unternehmen ab dem dritten Jahr nach der Gründung.
Unternehmen in Schwierigkeiten: Unternehmen, die sich in wirtschaftlichen Schwierigkeiten befinden - unabhängig vom Unternehmensalter
Unterstützung durch eine externe Unternehmensberatung zu allen wirtschaftlichen, finanziellen, personellen und organisatorischen Fragen der Unternehmensführung.Nicht rückzahlbarer Zuschuss in Höhe von 50% der Beratungskosten. Max. 2.000,- € für Jungunternehmen; 1.500,- € für Bestandsunternehmen. Unternehmen in Schwierigkeiten erhalten max. 2.700,- € Förderung bei 90%iger Förderhöhe.Der Antrag muss vor der Unterzeichnung des Coachingvertrages bei der Leitstelle (durch den Unternehmensberater) eingereicht werden. Erst nach Bestätigung der Leitstelle durch ein Informationsschreiben darf eine vertragliche Bindung eingegangen werden. Ein vorvertragliches Informationsgespräch bei einem regionalen Ansprechpartner der BAFA (IHK) ist bei Jungunternehmen obligatorisch. (Wir stehen bei der Planung und Terminierung helfend zur Seite)
ERP-Gründerkredit-Startgeld (KfW 067)Existenzgründer, Freiberufler, Unternehmensnachfolger, junge Unternehmen (max. 5 Jahre alt), Geschäftsführer mit dem Wunsch an der UnternehmensbeteiligungInvestitionen, Betriebsmittel, liquide Mittel, Kauf von UnternehmensteilenZinsgünstiges Darlehen bis zu 100.000,- €, davon max. 30.000,- € für Betriebsmittel. 80%ige Haftungsfreistellung für die beantragende Bank.
Kein Eigenkapital erforderlich.
Keine Förderung für Sanierungsfälle, sowie Unternehmen, die landwirtschaftliche Produkte herstellen oder in der Fischerei tätig sind. KEINE Unternehmen, die mehr als 50 Mitarbeiter haben UND Umsatz größer 10 Mio. € p.a.
ERP-Kapital für Gründung (KfW058)Existenzgründer, Unternehmensnachfolger, junge Unternehmen (max. 3 Jahre alt), Geschäftsführer mit dem Wunsch an der UnternehmensbeteiligungInvestitionen, Material- und Warenlager (Erstinvestition), Kauf von UnternehmensteilenZinsgünstiges Darlehen bis zu 500.000,- €. 100%ige Haftungsfreistellung für die beantragende Bank.
15% Eigenkapital erforderlich.
Eingeschränkte Förderung für Sanierungsfälle, sowie Unternehmen, die landwirtschaftliche Produkte herstellen oder in der Fischerei tätig sind. KEINE Unternehmen, die mehr als 250 Mitarbeiter haben UND Umsatz größer 50 Mio. € p.a. bzw. Bilanzsumme größer 43 Mio. €.
Keine Umschuldungen, Nachfinanzierungen, Anschlussfinanzierungen und Prolongationen.
Kombination mit anderen EU-Fördermitteln möglich.
ERP-Gründerkredit-Universell (KfW076)Existenzgründer und Unternehmensnachfolger,
Freiberufler,
junge mittelständische Unternehmen, die noch keine 5 Jahre am Markt tätig sind
Investitionen, Betriebsmittel, liquide Mittel, Kauf von UnternehmensteilenZinsgünstiges bonitätsabhängiges Darlehen bis zu 25 Mio €. Auf Wunsch 50%ige Haftungsfreistellung für die beantragende Bank.
Kein Eigenkapital erforderlich.
Nicht kombinierbar mit ERP-Gründerkredit-Startgeld.
Niedersachsen Gründerkredit (N-Bank)Existenzgründer, Freiberufler, kleine und mittelständische Unternehmen max. 5 Jahre alt20.000,- € bis 500.000,- € für Investitionen und BetriebsmittelZinsgünstiges bonitätsabhängiges Darlehen, auf Wunsch mit max. 70% Haftungsfreistellung durch N-Bank BürgschaftKeine Förderung für Sanierungsfälle, sowie Unternehmen, die landwirtschaftliche Produkte herstellen oder in der Fischerei tätig sind. KEINE Unternehmen, die mehr als 50 Mitarbeiter haben UND Umsatz größer 10 Mio. € p.a. Antragstellung über Hausbank.
Einzelbetriebliche Investitionsförderung (N-Bank)Kleine und mittelständische Unternehmen in ausgewiesenen Fördergebieten, sowie FremdenverkehrsgewerbeMind. 50.000,- € für Investitionen, Erwerb von Vermögenswerten bei Schließung der Betriebsstätte oder der Annahme einer Schließung ohne Investition mit dem Ziel zur Schaffung oder Erhaltung von DauerarbeitsplätzenDie Förderung wird als nicht rückzahlbarer Zuschuss in Form eines sachkapitalbezogenen Zuschusses gewährt. 25% Eigenkapital nötig.Diverse Einschränkungen vorhanden. Antragstellung bei N-Bank. Siehe Link zum Produkt unter dieser Tabelle.
MikroSTARTer Niedersachsen (N-Bank)Existenzgründer, Freiberufler, kleine und mittelständische Unternehmen max. 5 Jahre altInvestitionen, Betriebsmittel, Kosten für Aus- und WeiterbildungZinsgünstiges Darlehen zwischen 5.000,- € und 25.000,- €. Keine Sicherheiten oder Eigenkapital erforderlich.Keine Kombination mit ERP-Mitteln möglich. Antragstellung bei N-Bank. Keine Anschlussfinanzierungen oder Umschulden.
Integrationsprojekte (N-Bank)Neugründung oder Erweiterung von Unternehmen. Anteil schwerbehinderter Menschen 25 - 50 %. Investitionskostenzuschuss für Arbeitsplätze der Zielgruppe und / oder
Personalkostenzuschuss bis zu 30%
Schaffung mindestens 2 neuer Arbeitsplätze für Schwerbehinderte.Antragstellung beim Integrationsamt.
NSeed (N-Bank)Existenzgründungen und junge UnternehmenWachstumsbedingter Liquiditätsbedarf: Investitionen in Anlage- oder Umlaufvermögen.
Umsetzungen von Innovationen.
Beteiligung als stiller Gesellschafter. Gründer können Finanzierungen zwischen 150.000,- € und 600.000,- € erhalten. Jährliche Vergütung. Keine feste Laufzeit / Investitionshorizont 7 Jahre.Antragstellung beim N-Bank. Kein Sanierungsfall, keine Landwirtschaft.
Diese Tabelle zeigt eine Übersicht zu den angebotenen Fördermitteln. Es besteht kein Anspruch auf Vollständigkeit. Relevant sind ausschließlich die Informationen der Fördergeber, auf dessen Internetseiten wir im Folgenden verlinken. Alle Angaben ohne Gewähr.

Link zur KfW-Seite für die ERP-Gründermittel

Link zur Konditionen-Seite für die ERP-Gründermittel der KfW

Link zur N-Bank-Seite für Gründungsmittel

Link zur BAFA-Seite „Unternehmensberatung“

 

Selbstverständlich begleiten wir Sie in dem Prozess der Fördermittelbeantragung von Anfang bis Ende und stehen auch darüber hinaus jederzeit für unsere Klienten zur Verfügung.

 

Vereinbaren Sie hier Ihr kostenloses Erstgespräch mit uns!

Gründungscoaching / Start-Up-Beratung

Gründercoaching / Start-Up-Beratung:  Im Rahmen der Neugründung, Übernahme oder Erweiterung eines Unternehmens stehen wir beratend und unterstützend durch professionelle Unternehmensberatungeratung & Coaching  in allen strategischen, finanziellen und organisatorischen Fragen zur Seite.

 

Angefangen als Sparrings-Partner im Rahmen der Ideenfindung, über die Beratung zur Konzeption von Businessplänen und Rentabilitätsplanungen bis zur Unterstützung im Rahmen der Kapitalakquise sind wir Ihr professioneller Partner. Als bei der KfW bzw. BAFA gelisteter Gründungsberater geben wir Ihnen Hilfestelle bei der Auswahl und Beantragung der für Sie passenden Fördermittel. Auch Unternehmen in Schwierigkeiten werden durch uns individuell zielführend begleitet.

Warum wir der richtige Partner für Sie sind? Weil wir über 20-jährige Erfahrung in der Personalführung und Betreuung von Geschäftskunden u.a. im Rahmen Direktorentätigkeiten in einer Großbank vorweisen können.

Zu unserem Angebot für Gründer zählt unter anderem:

  • Beratung zu öffentlichen Fördermitteln (z.B. KfW, N-Bank, ERP)
  • Konzeption & Erstellung des Businessplan inkl. sämtlicher Anlagen
  • Finanzplanung
  • Liquiditätsplanung
  • Rentabilitätsplanung / Rentabilitätsberechnung
  • Investitionsplanung
  • Selbst- und Büroorganisation
  • Training und Beratung in Akquise, Vertrieb & Kommunikation
  • Hilfe bei der Erstellung eines Leistungsangebotes
  • Marketing, Werbung & „Social-Networking“
  • Begleitung von Bank- und Behördengängen
  • Überblick geben zu Versicherungen & Betriebsrisiken

Hier erhalten sie einen schnellen Überblick über mögliche Förderangebote in Niedersachsen.

Im Rahmen der Gründungsberatung sind wir beim „BAFA“ (Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle) im Rahmen der Förderung unternehmerischen Know-hows und bei der KfW als Beratungsunternehmen gelistet.

 

Vereinbaren sie hier Ihr kostenloses Vorgespräch!